Brad und Brittany sind Zwillinge. Sie werden beide im Herbst an verschiedenen Universitäten studieren. Die Zeit für sie zur Uni zu gehen rückt immer näher und ihre Eltern wollen, dass sie gut vorbereitet sind. Deswegen haben sie eine Liste mit all den Dingen zusammengestellt, die Brad und Brittany verstehen sollten, bevor sie ausziehen. Die Liste sah ungefähr so aus:

  • Budgeterstellung

  • Autowartung und Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Arbeitsethik

  • Übernahme von persönlicher Verantwortung

  • Lebenshaltungskosten

  • Schlaf ist wichtig

  • Nudeln sollten nicht drei Mal am Tag gegessen werden

  • Die Gefahr von sexuellen Übergriffen

Diese Liste ist alles, was ein gewöhnlicher Universitätsstudent in seinem ersten Schuljahr erlebt. Tatsächlich kommen sexuelle Übergriffe so häufig vor. 20 bis 25 % der Studentinnen erleben während ihrer Studienzeit eine versuchte oder vollzogene Vergewaltigung. Auch Studenten sind davon betroffen, allerdings in geringerem Ausmaß.1 Es ist wichtig, dass dein Teenager weiß, worauf er achten muss, was er tun kann und wie er helfen kann, wenn er betroffen ist oder Zeuge eines sexuellen Übergriffs wird.

Zuerst aber eine Definition: Ein sexueller Übergriff ist jede Art von sexuellem Kontakt oder Verhalten, das ohne das ausdrückliche Einverständnis des Betroffenen stattfindet.Beispiele sind unerwünschte körperliche Zuneigung, Befummeln und Vergewaltigung.

Wie bei sexuellem Missbrauch von Kindern, ist der Täter bei sexuellen Übergriffen normalerweise jemand, der dem Betroffenen bekannt ist. Brad und Brittanys Eltern möchten verhindern, dass ihre Kinder zu Opfern ODER Tätern werden. Um das zu erreichen, müssen sie ihren Teenagern Folgendes beibringen:

01

Neuer Artikel

Das Konzept des Einverständnisses zu verstehen und zu respektieren reduziert sofort das Risiko, dass eine Person zum Opfer oder zum Täter wird.

02

Neuer Artikel

Wenn eine Person nicht versteht, wie man klare Grenzen setzt und diese durchsetzt, hat sie ein viel höheres Risiko, sexuell angegriffen zu werden, besonders dann, wenn sie anfängt, mit anderen auszugehen und im ersten Studienjahr an der Uni.

03

Neuer Artikel

Als Eltern ist es deine Aufgabe, deinem Kind zu zeigen, wie eine gesunde, respektvolle Beziehung aussieht. Das hilft ihnen, ihr Wertesystem zu formen und beeinflusst ihre Vorstellung von Liebe.

04

Neuer Artikel

Ein offenes und ehrliches Gespräch über Alkohol- und Drogenmissbrauch ist besonders wichtig, wenn ein Teenager sich auf die Universität vorbereitet. Das Kind muss verstehen, dass der Konsum von Alkohol oder Drogen zu einer Einschränkung des Urteilsvermögens und der Fähigkeit, rationale Entscheidungen zu treffen, führen kann. Sie müssen sich außerdem der „K.O.-Tropfen und andere Drogen“ bewusst sein, die ihnen unwissentlich verabreicht werden können.

05

Neuer Artikel

Jugendliche müssen verstehen, welchen Einfluss ihre digitalen Interaktionen auf ihr Leben haben können und wie wichtig die Sicherheit ist. Unterstreiche, das Dinge wie ihre Passwörter vertraulich behandelt werden und sie sich nicht verpflichtet fühlen müssen, jemandem SMS-Nachrichten oder Fotos zu schicken. Du solltest auch die rechtlichen Konsequenzen von Sexting (das Versenden von aufreizenden Texten und Fotos) ansprechen und wie es Minderjährige beeinflussen kann.

06

Neuer Artikel

Es ist wichtig, deinem Jugendlichen mitzuteilen, dass sich sein Wert als dein Kind nicht ändert und du ihn immer lieben wirst, egal was passiert. Zeige ihnen, dass du eine vertrauenswürdige Person bist, mit der sie im Falle eines Übergriffs reden können und dass du ihnen hilfst, die Ressourcen zu finden, die sie zur Heilung brauchen.

Brads und Brittanys Eltern haben nicht alle Themen auf einmal besprochen. Stattdessen nutzten sie die Gelegenheiten, die sich ihnen ergaben, um ihre Kinder auf das Leben fern von zu Hause vorzubereiten. Darüber hinaus haben sie dafür gesorgt, dass ihre Kinder wissen, dass sie immer mit ihnen über ihre Fragen und Sorgen sprechen können – egal ob es darum geht, wie lange sie Kartoffeln kochen müssen oder was sie tun sollen, wenn sie von jemandem unerwünscht angesprochen werden. Das Ergebnis? Ihre Kinder werden mit einem selbstbewussten Gefühl zur Uni gehen und immer wissen, dass sie jemanden haben, mit dem sie reden können und sich anvertrauen können.

Referenzen:
1. Vladutiu, C. J., Martin, S. L., & R. J. (2011). College- or University-Based Sexual Assault Prevention Programs: A Review of Program Outcomes, Characteristics, and Recommendations. Trauma, Violence, & Abuse, 12(2), 67-86.

Teile diesen Beitrag

Beschütze die Kleinen. Spende noch heute.