Der Beginn eines neuen Jahres ist oft eine Zeit der Selbstreflexion und des Neubeginns. Bei Defend Innocence denken wir über das neue Jahr nach und darüber, was wir dieses Jahr tun können, um den sexuellen Missbrauch weltweit zu verhindern. Daher ermutigen wir dich, heute darüber nachzudenken, wie du dein Kind schützen kannst.

Eine wichtige Aufgabe ist es, deinen Vertrauenskreis zu stärken. Wir sind überzeugt, dass es entscheidend ist, einen engen Vertrauenskreis um dein Kind herum zu haben, der es unterstützt, schützt und es vor Schaden zu bewahren – vor allem vor sexuellem Missbrauch. Aber einen vertrauenswürdigen Bekanntenkreis aufzubauen, kann nicht einfach sein. Es kann sich beängstigend und unangenehm anfühlen, mit den Menschen, die dir nahestehen, über die Gefahr des sexuellen Missbrauchs zu sprechen und darüber, was du unternimmst, um dein Kind zu schützen. Die Realität ist, dass das Stärken deines Vertrauenskreises eine der besten Möglichkeiten ist, dein Kind zu schützen.

Verpflichte dich heute, einige Schritte zu ergreifen, um deinen Bekanntenkreis zu stärken. Hier sind drei Möglichkeiten, wie du anfangen kannst:

01

SEI OFFEN UND EHRLICH ÜBER DEINE ABSICHTEN.

Für viele Eltern ist es unangenehm, mit ihrem Kind über eine gesunde Sexualität zu sprechen. Ebenso zögern viele Erwachsene, über ihre Familienregeln mit anderen Erwachsenen zu sprechen. Dennoch ist es notwendig, dass du deine engen Freunde und Familienmitglieder in deinem Vertrauenskreis wissen lässt, was deine Absichten sind, nämlich dein Kind vor sexuellem Missbrauch zu schützen. So können sie dich unterstützen und dich darin bestärken, was du vermitteln willst.

02

ERKLÄRE GRENZEN.

Wenn du nicht willst, dass dein Kind zu Übernachtungen geht, dass jemand es zwingt, es zu umarmen oder dass es mit einem Erwachsenen, alleine ist, der nicht du bist, dann solltest du die Personen in deinem Bekanntenkreis darüber informieren. Sie können dir helfen, deine Grenzen durchzusetzen und sind ein weiteres Paar Augen und Ohren, die auf dein Kind aufpassen.

03

BITTE UM HILFE.

Das kann als Elternteil schwierig sein, aber wir alle brauchen manchmal Hilfe. Wenn du dich überfordert fühlst, dein Kind zu beschützen oder wenn du das Gefühl hast, dass es zu viel ist, deinem Kind gesunde Grenzen beizubringen, dann sprich mit den Menschen, denen du vertraust. Wir haben alle schon die Aussage gehört, dass es ein Dorf erfordert, um ein Kind zu erziehen. Nachdem du dich mit guten Menschen umgeben hast, lass sie dir helfen.

Die Kindererziehung ist schwer. Dein Kind vor sexuellem Missbrauch zu schützen, kann auch eine Herausforderung sein. Mache es dir ein wenig leichter und habe einen engen Bekanntenkreis, der dich unterstützt. Du wirst glücklicher sein, dein Kind wird sicherer sein und die tollen Menschen in deinem Leben werden begeistert sein, dich in deinen Bemühungen zu unterstützen.

Teile diesen Beitrag

Beschütze die Kleinen. Spende noch heute.