Eines der wichtigsten Hilfsmittel, das dir zur Verfügung steht, um dein Kind vor sexuellem Missbrauch zu schützen, ist die Aufklärung. Wenn du die Fakten, Anzeichen und Verhaltensmuster der Missbrauchstäter kennst, bist du besser darauf vorbereitet, die Unschuld deines Kindes zu bewahren.

Ein ehemaliger Fallanalytiker des FBIs, Kenneth V. Lanning, teilte Kinderschänder in drei verschiedene Kategorien ein. Jede Kategorie hat unterschiedliche Grooming-Muster, die sie nutzen, um an Kinder heranzukommen.

Im Folgenden findest du die drei Arten von Tätern und ihre Verhaltensweisen:

01

GRAPSCHER (GRABBER)

Die Gefahr durch Fremde entstand als direkte Reaktion durch GRAPSCHER. Ein GRAPSCHER ist ein Fremder, der das Kind auf irgendeine Art und Weise anlockt (Süßigkeiten, Welpen, usw.) und sich in der Regel nur einmal an einem Kind vergreift, obwohl er sich im Laufe der Zeit an vielen Kindern vergreift. GRAPSCHER machen nur 10% der Täter aus, obwohl die meisten Menschen an GRAPSCHER denken, wenn sie an einen Kinderschänder denken.

02

GEBER (GRANTER)

Dies wäre jemand der Autorität über ein Kind seines engen sozialen Umfeldes hat. Ein Elternteil, ein Stiefvater, ein Lehrer, ein Trainer oder ein Priester, der sich an einem Kind vergeht, würde als GEBER betrachtet werden. Ein GEBER nutzt Drohungen und Erpressung sowie das Vorenthalten von Zuwendung, Hilfe oder anderen Bedürfnissen, um zu bekommen, was er oder sie will. Daher ist es für ein Kind schwierig, sich gegen diese Art von Täter zu wehren, da dieser eng mit dem Alltag des Kindes verbunden ist und viel Einfluss auf sein Leben hat.

03

GROOMER

Das sind in der Regel Bekannte, die Teil des Freundes- oder Bekanntenkreises des Kindes sind. Sie sind charmant, umwerben sowohl das Kind als auch seine Eltern, um Zugang zum Kind zu erlangen. Sie nutzen Schmeicheleien, Geschenke und ermutigen dazu, Geheimnisse zu bewahren. Sie sind das Gegenteil eines GRAPSCHERS, denn sie nehmen sich Zeit, um eine Beziehung zu dem Kind oder einer kleinen Gruppe von Kindern aufzubauen. Obwohl diese Beziehung zunächst mit Nettigkeit beginnt, nutzen GROOMERS auch Drohungen, um ihr Geheimnis zu wahren und das Kind unter ihrer Kontrolle zu halten.

Obwohl dies die drei Hauptkategorien sind, fällt nicht jeder Kinderschänder unter nur eine Kategorie. Der Täter kann Anzeichen verschiedener Kategorien zeigen, wie z.B. ein Familienmitglied, das sich wie ein GROOMER verhält, anstatt wie ein GEBER. Das Wichtigste, woran du dich erinnern musst, ist, dass DU der größte Beschützer deines Kindes bist. Wenn du dich darüber informierst, auf wen und was du achten musst, kann es einen großen Unterschied für den Schutz deines Kindes ausmachen.

Teile diesen Beitrag

Beschütze die Kleinen. Spende noch heute.